zurück
1

Sonntag November 2015

Teilen Sie die Nachrichten

  • share
  • share
  • share
  • share
  • share

Dubuisson holt sich zweiten Titel im Montgomerie Maxx Royal

Der Franzose Victor Dubuisson holte sich zum zweiten Mal den Sieg bei den Turkish Airlines Open, Teil der European Tour Finalrunde mit einem Preisgeld von insgesamt 7 Millionen Dollar, im Montgomerie Maxx Royal in Belek, Antalya. Dubuisson beendete das Turnier mit insgesamt 266 Schlägen (69-64-67-66) und 22 unter Par, wobei der Südafrikaner Jaco Van Zyl beim 17. Abschlag noch mit einem Schlag in Führung lag, Dubuisson aber in einer Wiederholung seines Triumphs von 2013 die letzten zwei Löcher mit Birdies absolvierte und Van Zyl letztendlich mit einem Schlag hinter sich ließ. Mit diesem Sieg rückt Victor auf Platz Sieben im Race to Dubai vor.

Kiradech Aphibarnrat aus Thailand lag am letzten Tag in Führung, beendete die Runde jedoch zwei Schläge hinter dem Sieger und einen Schlag vor Byeong-hun An mit -19.

Chris Wood beendete das Turnier fünf Schläge hinter dem Sieger aber noch vor dem Führenden im Race to Dubai, Rory McIlroy, der einen weiteren Schlag zurücklag und mit 71 Schlägen seine Kampfansage für die letzte Runde nicht umsetzen konnte.

VICTOR DUBUISSON: ICH LIEBE DIESEN ORT

Dem Franzosen kamen die Freudentränen am 18. Green als er seinen zweiten Sieg in der European Tour holte und auf den siebten Rang im Race to Dubai vorrückte. „Ich liebe diesen Ort. Es ist so schwierig, weil es viele persönliche Gründe dafür gibt, dass ich dieses Jahr nicht viel gespielt habe“, sagte er. „Es lag nicht daran, dass ich nicht spielen wollte. Ich habe wirklich gehofft, mit dieser Finalrunde wieder die Selbstsicherheit zurück zu gewinnen, nachdem ich sie vor einigen Monaten komplett verloren habe. Ich habe einfach alles verpasst. Dann habe ich mich wieder in den Griff bekommen und es ging nur noch ums Putten“, sagte Dubuisson.

Die Siegerehrung fand am 18. Loch in Anwesenheit des Gouverneurs von Antalya Muammer Türker, dem früheren Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu, dem Vorstandsvorsitzenden von Turkish Airlines İlker Aycı und dem Präsidenten des türkischen Golfverbandes Ahmet Ağaoğlu statt.

Auch der lokale Golfspieler Ali Altuntaş erhielt einen Preis als bester Amateurspieler des Turniers.