zurück
31

Samstag Oktober 2015

Teilen Sie die Nachrichten

  • share
  • share
  • share
  • share
  • share

Jaco Van Zyl sichert seine Führung

Gut gespielt von Jaco Van Zyl am Montgomerie Maxx Royal Golfplatz: Dank 69 in der zweiten Runde nach einer Öffnungsrunde mit 61 kann er seine Führung bei den Turkish Airlines Open 2015 im Rahmen der European Tour Finalrunde in Belek, Antalya, behaupten. Der Südafrikaner behauptete zwar seine Führung in der zweiten Runde der Turkish Airlines Open, wird aber von einer starken Gruppe verfolgt: Richard Bland und Chris Wood lagen ex aequo mit zwei Schlägen hinter Zyl. Bland spielte die ersten Neun mit sieben unter Par 28 und verzeichnete insgesamt 65; Chris Wood verzeichnete sieben Birdies und sicherte sich am Ende des Tages nach zwei Runden den zweiten Platz.

Der beste Scorer des Tages war Matthew Fitzpatrick, der 63 (9 Birdies und 9 Pars) verzeichnete, um 10 Schläge besser als in seiner ersten Runde. Der Gesamtscore mit 14 unter von Van Zyl stellte den von Ian Poulter im Vorjahr aufgestellten 36-Loch Rekord ein, er wird sich aber trotzdem noch anstrengen müssen, sich gegen den Führenden im Race to Dubai, Rory McIlroy, den Paraguayer Fabrizio Zanotti und den Sieger der Turkish Airlines Open 2013, Victor Dubuisson, die alle in den Top Ten liegen, durchzusetzen und seinen ersten Titel in der European Tour zu gewinnen.

Rory McIlroy lag am Ende des Tages nur vier Schläge zurück und hatte diese Woche noch keinen einzigen Bogey auf seiner Karte. Mit komfortablen 65 lag Alexander Levy ex aequo mit McIlroy. Der Nordire und Bland sind die einzigen Männer in den Top Fünf, die diese Woche noch bogeyfrei sind.
Zwei Birdies hintereinander konnte Kiradech Aphibarnrat verzeichnet und beendete den Tag neun unter Par mit 68. Auch Lee Westwood und Graeme McDowell liegen nur fünf Schläge hinter dem Führenden.

Unter den lokalen Spielern erzielte Ali Altuntas das beste Ergebnis (74) und geht mit +3 in die dritte Runde.